Herbstausmärsche zum Abschluss der Schiesssaison gehörten ebenfalls zur Vereinstradition. Man wollte mit Schützenkameraden aus den umliegenden Dörfern Kontakte pflegen, sich im Wettkampf messen und fröhliche gemeinsame Stunden verbringen. Lauwil, Bretzwil, Erschwil, Titterten, Nusshof, Anwil und Wenslingen waren bevorzugte Zielorte. Ältere Kameraden mögen sich noch erinnern, mit welch schönen und ausgelassenen Stunden diese Ausflüge verbunden waren. Es versteht sich von selbst, dass früher zu Fuss mit Tambourbegleitung, mit Ross und Leiterwagen oder mit dem Postauto gereist wurde.

Die Tradition besteht heute nur noch aus Besuchen der Schützenbrunche der umliegenden Schützenvereine, insbesondere auf den Seltisberg und auf den Roggenstein.